Bauwasser - Anschluss

Bauwasser, Trinkwasser, Hausanschluss, Wasserversorgung, Wohnungsbau, Standrohr, Standrohrverleih,

Bauwasseranschluss für Trinkwasser

Für die Gestaltung eines Bauwasseranschlusses gibt es keine einheitliche Anleitung. Er muß nur den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik entsprechen.

 

Die Anforderungen an zeitlich begrenzte Anschlüsse (z. B. bei Volksfesten oder der Bauwasserversorgung) am öffentlichen Trinkwassernetz werden im DVGW-Arbeitsblatte W 408 geregelt.

 

Dort heißt es unter 5.5:
"Grundsätzlich richtet sich die Art der Sicherungseinrichtung nach der maximal zu erwartenden Gefährdung."

 

 

So sind für diesen Einsatz mindestens Entnahmearmaturen mit Sicherungseinrichtungen, entsprechend DIN EN 1717 nach Flüssigkeits-Kategorie 4 einzubauen.

Systemtrenner BA

Anschlüsse für den zeitlich begrenzten Einsatz unterscheidet man nach temporär oder dauerhaft hergestellten Entnahmestellen:

 

  • temporär hergestellte Entnahmestellen
    z. B. Standrohre
  • dauerhaft hergestellte Entnahmestellen
    z. B. Bauwasseranschluss

Wichtig für den zuständigen Trinkwasserversorger ist auch, dass er nach DVGW-Arbeitsblatt W 408 (4.1) bei der Übergabe der Entnahmevorrichtung den Betreiber oder seinen Beauftragten in der Handhabung unterweisen sollte. Die Bedienungsanleitung für die Benutzung der Hydranten zur Verfügung stellen muß und dies alles zu dokumentieren hat.

Demnach soll der Unterwiesene Standrohre an das öffentliche Trinkwassernetz setzen und in Betrieb nehmen können!

Sicherer für die Trinkwassernetze ist es, wenn ausgebildete Fachleute Entnahmestellen setzen. Da das ständige Setzen von Standrohren oft praktisch nicht umsetzbar ist, sollte für die Bauwasserversorgung ein fester Anschluss eingerichtet werden.

 

KEBI - Bauwasseranschlüsse werden als eine Einheit angeboten und sind mehrfach einsetzbar. Sie werden zur Bauphase fest im Erdreich eingebaut. Sobald der Hauswasserzähler gesetzt wurde, wieder ausgebaut und stehen dem nächsten Einsatz zur Verfügung.

 

Die Standard-Ausführung bietet am Auslauf ein Innengewinde 1", sodaß jedes Versorgungsunternehmen den KEBI - Bauwasseranschluss nach seinen Vorstellungen ergänzen kann.

 

Wasserzähler, Auslaufventile oder Systemtrenner sind so jederzeit nachzurüsten.

         KEBI - Bauwasseranschluss für Trinkwasser

 

  • Mobiler Trinkwasseranschluss mit 1" IG - Armaturenanschluss
  • Robuste Armatur mit automatischer Entleerung
  • Wechselnde Einsatzorte möglich, mehrfach einsetzbar
  • Kompakte Einheit - leicht zu transportieren
  • Anschlußgewinde 11/4" (im Erdreich)
  • Aufkleber mit Aufschrift nach Wahl möglich
  • Unterschiedliche Rohrdeckungen lieferbar
  • Problemloser Ein- und Ausbau
  • Einbau nur durch Trinkwasser - Versorgungsunternehmen
  • Betätigung der Betreiber nur durch Handrad

Bauwasseranschlüsse - Geschichte und Zukunft!

Für Sie bereits 2016 auf unserem Wassermeistertreffen vorgetragen. Bitte sehen Sie sich diesen Vortrag nochmal an, es ist für jeden was Interessantes dabei. Besuchen Sie uns doch auch mal auf unserem

 

Wassermeistertreffen - Dem Erfahrungsaustausch der Wasserbranche

Download
Bericht über Bauwasseranschlüsse für Sie zum Download.
2016_Kebi-WM-Treffen Bauwasser.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Weitere Unterlagen für Sie!

Download
KEBI_Standrohr mit Systemtrenne BA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.8 KB
Download
KEBI Bauwasseranschluss 02-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Zubehör haben wir für Sie auch!