Keil - Distanz - Dichtringe

Flanschverbindung, Zwischenstück, Distanzstück, Keilring, Gummi, Stahl, Flanschdichtung, RSG-V, G-ST-Keilring, EPDM

Die Keil - Distanz - Dichtringe bestehen aus zwei Segmenten, die mit einer Nut-Feder-Verbindung formschlüssig verbunden sind. Dadurch können die beiden keilförmigen Segmente gedreht werden und sind so bis zu einem Winkel von ca. 8° gegeneinander verstellbar. Nach dem Einbau sind diese beiden Segmente „Medien-dicht“ aneinander gefügt.

Einfach und höchst wirtschaftlich - Keine Keilscheiben und zusätzliche Dichtung

Die Keil - Distanz - Dichtringe ersetzen, einfach und höchst wirtschaftlich, die in diesen Fällen bisher verwendeten Keilscheiben aus Guß oder Stahl. Diese schweren und aufwendig zu montierenden Keilscheiben erfordern auch noch zusätzlich zwei Dichtungen. Die Folge: Ungenaue Montage, höhere Kosten und kompliziertes Handling auf engstem Raum mit diesen Metall-Elementen bringen Unsicherheit in der Montage und vergrößern das Risiko der Undichtigkeit.

 

Einfache Anwendung bei Flansch – Schiefstellung

Bei vielen Flanschverbindungen kommen Schiefstellungen vor. Besonders im Erdreich verlegte Rohrleitungen mit Passstücken und Flanschen, z. B. bei Hydranten und Armaturen, können nicht immer gerade verlegt werden.

Für den Einsatz zur elektrischen/galvanischen Trennung ist diese Keilringdichtung nicht geeignet. 

Flanschverbindung, Zwischenstück, Distanzstück, Keilring, Gummi, Stahl, Flanschdichtung, RSG-V, G-ST-Keilring, EPDM
Flanschverbindung, Zwischenstück, Distanzstück, Keilring, Gummi, Stahl, Flanschdichtung, RSG-V, G-ST-Keilring, EPDM
  • Einfache und kostensparende Montage durch stufenloses anpassen der Dichtflächenwinkel
  • Sehr gute Medienbeständigkeit
  • Langzeitstabilität durch kraft schlüssige Stahlringe
  • Hohe Dichtheit bei geringen Schraubenkräften
  • Kein Nachziehen der Schrauben erforderlich
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Keine Leckagen
  • Keine Folgekosten

Einfache und kostensparende Montage durch stufenloses anpassen der Dichtflächenwinkel  Sehr gute Medienbeständigkeit  Langzeitstabilität durch kraftschlüssige Stahlringe  Hohe Dichtheit bei geringen Schraubenkräften  Kein Nachziehen der Schrauben erforder

Montage für Keil - Distanz - Dichtringe

Die Keil - Distanz - Dichtringe bestehen aus 2 halben Dichtscheiben mit einer 4° Grad angeformten Dichtfläche, die durch eine Nut miteinander verbunden sind.

Durch die in Eingriff stehende Nutringverbindung ist die Winkeldichtung leicht gegeneinander bis 8° Grad zu verdrehen. Nicht geeignet für gasförmige Medien.

 

Wie soll die verstellbare Dichtung eingebaut werden:

 

Durch stufenloses Verdrehen werden die Dichtflächen der Keil - Distanz - Dichtringe den schief gegeneinander stehenden Dichtleisten der Flansche angepasst.

Die Keil - Distanz - Dichtringe werden zwischen

die Dichtleisten wie eine normale Dichtung eingeschoben.

Dabei ist darauf zu achten, dass die Winkellage angepasst ist. Eine Winkelmarkierung am Rand der Keil - Distanz - Dichtringe erleichtert die eingestellte Schiefstellung.

Durch Einsetzen der Schrauben in die Schraubenlöcher des Flansches wird die Keil - Distanz - Dichtringe selbst zentriert.

Nachdem die Schrauben eingesetzt, und „handfest“ angezogen wurden, beginnt man an der dünnsten Stelle mit der Endmontage. Angezogen wird im Uhrzeigersinn, nicht wie bei gerade sitzenden Flanschen, über Kreuz.

Gewöhnlich ist die Dichtung in drei (3) Umläufen fest eingebaut und in ihrer Funktion sicher. Zu festes Anziehen kann die Dichtung zerstören. Anzugsdrehmomente für Dichtungen finden Sie in der DIN 2505.


KEBI, Keil, Distanz, Ring, Winkel, Flansch, Versatz
Download
KEBI Keil Distanz Ring Informationsseite
Wichtige Informationen für Sie zum Download.
KEBI Keil Distanz Dichtringe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 876.1 KB