Bauherrenpakete

Mehrsparten- und Einspartenhauseinführungen für Gebäudemit und ohne Keller

Für die Planung und Erstellung der Hausanschlüsse für Strom, Gas und Wasser sind Ihre ortsansässigen Stadtwerke bzw. Energie- und Wasserversorgungsunternehmen zuständig. Wir empfehlen Ihnen mit Ihren Versorgern bereits vor Baubeginn Kontakt aufzunehmen, um die Planung Ihrer Netzanschlüsse rechtzeitig vornehmen zu können. In vielen Regionen wird die Bereitstellung der Hauseinführung an den Antragsteller der Netzanschlüsse übertragen und kann nach Freigabe durch die Versorgungsunternehmen bei uns beschafft werden. Wählen Sie dann einfach Ihr Rundum-Sorglos-Paket bei uns aus.

In den Bauherrenpaketen wurden alle notwendigen Komponenten für einen Einzel- oder Mehrspartenhausanschluss in einem Paket zusammengeführt. Damit der Einbau fachgerecht vorgenommen werden kann, liegt eine leicht zu verstehende Montageanleitung bei. In dieser werden alle Einbauschritte mit Praxisbildern einfach und verständlich erklärt.

Zum gemeinsamen Einführen und Abdichten
aller Versorgungsleitungen
(Strom, Wasser, Telekommunikation, Gas)

Eigenschaften und technische Daten:

  • geeignet für den Einsatz aller gängigen Gashauseinführungskombinationen
  • auf Druckdichtheit geprüftes Leerrohrsystem
  • Abdichtung aller Versorgungsleitungen
  • durch eine Einführung
  • durchgängige Schutzrohrverbindung
  • bis zu den Hauptversorgungsleitungen
  • an der Grundstücksgrenze möglich
  • alle Gewerke werden getrennt voneinander geführt
  • die Anordnung der einzelnen Sparten ist fl exibel
  • variable Höhenanpassung an das Fertigfußbodenniveau
  • gas- und wasserdicht bis 1,5 bar
  • geprüft nach DVGW VP 601

Lieferumfang:

  • Grundkörper für 4 Sparten
  • höhenverstellbare Aufstellvorrichtung inklusive Wassersperrflansch
  • 4 Stück Spiralschlauch 14078 inklusive Mantelrohr und aufgezogenen 3-Stegdichtungen
  • Dichteinsatz MSH Basic - MBK - R4 ohne Gaseinführungskombination
  • Spartendichtelement Trinkwasser WD 1 /32 /40 /50
  • Spartendichtelement Strom ED 1/20-34
  • Spartendichtelement Kommunikation KD 1/13-21 + 3/7-13 + 1/5-13
  • Verdreh- und Ausreißsicherung für Fabrikat Schuck
  • Verdreh- und Ausreißsicherung für Fabrikat RMA
  • Blinddichtelement MSH - M 0
  • Rohranschluss-/Adaptionsset bestehend aus 4 Stück Manschetten KES-M78 und 8 Stück Edelstahlspannbändern
  • 2 Stück Manschettenstopfen MS 75-U1/24-52 für die Gewerke Elektro und Wasser
  • 1 Stück Manschettenstopfen MS 75-KD 1/13-21 + 3/7-13 + 1/5-12 für das Gewerk Kommunikation
  • 1 Stück Manschettenstopfen MS 75-D/0 zum Blindverschluss
  • Gasabschlussstopfen
  • 1 Tube Gleitmittel

 

Eigenschaften:

  • variable Höhenanpassung an das Fertigfußbodenniveau
  • Dichtheit:
    gas- und wasserdicht bis 1,5 bar

Weitere Ausführungen auf Anfrage:

Aktuelle Information für Ihre Planung

Weitere Planungshilfe erhalten Sie persönlich bei uns.

Hauseinführungen, Mauerdurchführungen und Mehrspartenhauseinführungen -

Bei diesen Thema sind sie bei uns genau richtig!

Beschreibung Planungshilfe:

Planungshilfe für Hauseinführungssysteme aktualisiert

Aus DIN 18195 wurde DIN 18533

Informationen für Baufachleute und interessierte Bauherren

Alle Wand- oder Bodenöffnungen für Hausversorgungsrohre und -kabel müssen so dicht sein, dass sie zuverlässig gegen Wasser- und Gaseinbruch schützen. Als Hilfestellung für eine fachgerechte Abdichtung hat der Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V., FHRK, die Broschüre „Planungshilfe für Gebäudeabdichtungen“ herausgegeben. Sie berücksichtigte die einschlägigen Richtlinien und die Abdichtungsnorm DIN 18195. Seit 2018 hat die neue Abdichtungsnorm DIN 18533 die ehemalige DIN 18195 jedoch abgelöst. Grund genug für den FHRK, seine Planungshilfe zu aktualisieren.

Die neue DIN 18533 präzisiert unter anderem die Wasserbeanspruchung von Kellern und Bodenplatten. Die aktualisierte FHRK-Planungshilfe beschreibt nicht nur ausführlich die neuen Wassereinwirkungsklassen. Sie erläutert auch, wie Gebäudeeinführungen heute fachgerecht auszuführen sind. Neben allgemeinen Planungshinweisen verdeutlichen 25 technische Detailzeichnungen die fachgerechte Lage und Dichtbreite von Ringraumdichtungen nach FHRK Standard. Sie erfassen Kellerwände und Bodenplatten aus Beton, Mauerwerk und Beton-Fertigteilen . Zusätzlich zeigt die Broschüre die Mindestabstände der Hauseinführungen von angrenzenden Bauteilen und bei Kellerwänden die erforderliche Tiefe unter der Erdoberfläche. Improvisierte Baustellenlösungen sollten der Vergangenheit angehören. Sie sind selten zuverlässig und dauerhaft dicht. Industriell gefertigten Hauseinführungssystemen dagegen entsprechen den Vorgaben der Regelwerke.

Sie benötigen Produkte aus dem Bereichen 
Hauseinführungen, Mauerdurchführungen, Rohrdichtungen und Kabeldichtungen ?

Um Ihnen das bieten zu können, was Sie brauchen,
beraten wir Sie gern!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Eine spezielle Auswahl unserer Produkte haben Wir auf unserer
Top-Tipp Seite.