Kanalrohradapter

BI Adaper, VPC Kupplung, BSM Adapter, Reperaturabzweig, Betonrohranschluss

Übergänge von Altrohren auf Neurohre ist ein tägliches Thema bei Kanalbaustellen.


Sie sind drauf angewiesen, das Ihre Partner schnell und kompetent Lösungen für Sie bereitstellen können.

 

Wir haben für Sie die wichtigsten zusammengestellt.

BI - Adapter


BI-Adapter DN 150 - 1000

Unterschiedliche Außengeometrien sicher verbinden

Der Funke BI-Adapter® bietet eine Lösung für die zuverlässige Verbindung von Rohren, die nur innen kreisrund sind – wie zum Beispiel Betonrohre mit Fuß oder Betonrohre mit Scheitelverstärkung. Der Adapter besteht aus einer Innenhülse aus nicht rostendem Stahl, einer abdichtenden EPDM-Manschette und einem Spreizkeil, der ebenfalls aus nicht rostendem Stahl gefertigt ist.

 

Schnell, flexibel, dicht

Nach dem Einsetzen ins Rohr wird die EPDM-ummantelte Hülse durch das Einschlagen des Keils geweitet und an die Rohr-Innenwandung des Rohres formschlüssig angepresst. Mehrere ringförmig angeordnete Dichtungsrippen sorgen für eine dichte Verbindung. Auf das andere Ende des BI-Adapters wird im nächsten Arbeitsschritt die im Lieferumfang enthaltene VPC®-Rohrkupplung aufgesetzt und befestigt. Damit ist die Voraussetzung dafür geschaffen, dass ein außen kreisrundes Rohr angeschlossen werden kann. Der Außendurchmesser des anzuschließenden Rohres muss im Spannbereich der eingesetzten VPC®-Rohrkupplung liegen. Der Funke BI-Adapter® ist erhältlich für Übergänge bei Rohren in Nennweiten von DN 150 bis DN 1000 für Beton- und Steinzeugrohre.

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • für alle gängigen Rohrwerkstoffe geeignet
  • einfache Montage
  • flexibler Einsatz in Kombination mit VPC®-Rohrkupplung
  • Anbindung von Rohren mit nicht kreisrunder Außengeometrie möglich
  • Ausführung DN 150 bis DN 600 besitzt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung mit der Zulassungsnummer Z-42.5-546

Weitere BI - Varianten:

BI-Adapter Eiprofil/Eiprofil DN 200/300 - 400/600

Von Eiprofil auf Eiprofil

Für Reparaturen von Eiprofilhaltungen hat Funke ein Kunststoffrohr-Eiprofil entwickelt, das mittels BI-Adaptern und VPC®-Rohrkupplungen mit den Altrohren verbunden wird. Darüber hinaus lässt sich mit zwei BI-Adaptern und einer VPC®-Rohrkupplung eine vorhandene Leitung aus Eiprofilen mit neuen Rohren im gleichen Profil verlängern.

 

Der Funke BI-Adapter® Eiprofil Übergang auf Eiprofil ist in folgenden Ausfertigungen lieferbar:

  • BI-Adapter Eiprofil DN 200/300
  • BI-Adapter Eiprofil DN 250/375
  • BI-Adapter Eiprofil DN 300/450
  • BI-Adapter Eiprofil DN 400/600

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • Übergang von Eiprofilrohren auf Eiprofilrohre möglich
  • spart den Einsatz von Schachtbauwerken
  • alte Rohrsysteme können mit neuen Rohrsystemen verbunden werden
  • Eiprofilrohre unterschiedlichster Hersteller können miteinander verbunden werden

BI-Adapter Innen/Innen DN 250 - 600


Übergang Betonrohr auf Betonrohr

 

Der Funke BI-Adapter Innen/Innen (DN 250 – 600) bietet eine einfache Lösung für Situationen, in denen ein bestehender Betonstrang mit einem neuen, nicht maßhaltigen Betonstrang verbunden werden muss. Mit dem BI-Adapter Innen/Innen lassen sich beide Rohrstränge auch dann zuverlässig und dicht miteinander verbinden, wenn das Spitzende des neu anzuschließenden Rohres nicht in die Muffe des bestehenden Rohres passt.

 

 

Zudem lassen sich mit dem Funke BI-Adapter Innen/Innen Reparaturen vornehmen – etwa wenn ein Betonrohr eingebrochen ist oder z. B. durch eine Erdrakete zerstört wurde. Die beschädigten Rohrabschnitte können durch ein Kurzrohr (z.B. PVC-U) ersetzt werden. Hierzu wird neben dem BI-Adapter Innen/Innen eine zusätzliche VPC®-Rohrkupplung benötigt.

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • Verbindungen von Altrohren mit neuen, nicht maßhaltigen Rohren möglich
  • für Reparaturen einsetzbar

BSM - Adapter


BSM-Adapter DN 250 - 500

Einbindung von Kunststoffrohren in Betonmuffen, Steinzeugmuffen und Schächte

 

Mit dem BSM-Adapter von Funke lassen sich sohlengleiche Übergänge von Rohren auf Schächte sowie auf Rohrmuffen aus klassischen biegesteifen Werkstoffen wie z. B. Steinzeug und Beton schaffen. Er besteht aus einem Grundkörper mit umlaufend angeordneten Kipphebeln, welche mithilfe einer robusten VA-Spannschelle zusammengezogen werden – die umlaufend angebrachte Dichtung expandiert und verpresst sich in der Steinzeug- oder Betonmuffe. Die exzentrische Anordnung der Kipphebel stellt dabei sicher, dass der Übergang stets sohlengleich erfolgt. Der extrem große Spannbereich des Adapters, der in der Nennweite DN 250 bis DN 500 lieferbar ist, macht das System zudem zur vielseitig einsetzbaren Lösung. So lassen sich etwa mit dem Funke BSM-Adapter® neben Übergängen zu Muffen auch Übergänge auf Schächte schaffen.

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • Schaffung von Übergängen zu Muffen und Schächten
  • Anschluß an Steinzeug L-Muffen oder Betonrohrmuffen
    in denen der Dichtring fehlt - ein Abtrennen der Muffen
    entfällt
  • Übergänge sohlengleich

Reparaturabzweig

Reparaturabzweig DN/ID 200, 250, 300, 400, 500

Sohlengleicher Anschluss leichtgemacht

 

Reparaturabzweig und Reparaturrohr sind Lösungen, mit denen sich schadhafte Kanäle aus Steinzeug oder Beton ausbessern und Hausanschlussleitungen nachträglich einbinden lassen. Die Innendurchmesser der Kunststoffrohre entsprechen den Innendurchmessern der jeweiligen Steinzeug- oder Betonrohre. Das sorgt für sohlengleiche Übergänge zwischen den verschiedenen Werkstoffen – eine wichtige Voraussetzung zum Beispiel bei einer Sanierung der Haltung mit einem Schlauchliner.

Mit dem Reparaturabzweig lassen sich Hausanschlüsse nachträglich an Kanäle aus Beton oder Steinzeug anbinden. Hierfür wird der Reparaturabzweig mithilfe von VPC®-Rohrkupplungen in den vorhandenen Leitungsabschnitt eingebunden. Etwaige Lücken zwischen dem Reparaturabzweig und den Rohrenden lassen sich mit dem Reparaturrohr schließen.

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • gute Hydraulik
  • geringes Gewicht
  • angepasste Innendurchmesser für sohlengleiche Übergänge

VPC - Rohrkupplung

VPC-Rohrkupplung 100 - 1070

Die perfekte Verbindung!

 

Mit der VPC®-Rohrkupplung lassen sich Rohre der gleichen Nennweite aus unterschiedlichen Werkstoffen optimal und sicher miteinander verbinden – und das trotz  bauartbedingt stark unterschiedlicher Außendurchmesser. Die VPC®-Rohrkupplung besteht aus einer reduzierbaren Dichtmanschette aus Elastomergummi, einem zentrisch reduzierbaren Fixierkorb aus Kunststoff sowie zwei Edelstahlbändern zur Krafteinleitung für eine beidseitige, separate und stufenlose Durchmesseranpassung.

 

Zuverlässig abdichten gemäß DIN EN 1610

 

Das mehrfache Doppeldichtprofil der Dichtmanschette stellt eine zuverlässige Abdichtung gemäß der DIN EN 1610 sicher, der mittige Anschlag sorgt für eine einfache und exakte Montage. Der flügelartig ausgebildete Mittelteil gestattet eine beidseitige, separate und stufenlose Reduktions-Anpassung; radial umlaufende Materialaussparungen bzw. Einkammerungen ermöglichen ein verzahntes Eingreifen des Fixierkorbes ins Gummi.

Die VPC®-Rohrkupplung ist in folgenden Ausfertigungen lieferbar:

  • VPC-Rohrkupplung 100 - 1070
  • VPC-Rohrkupplung ölbeständig 100-250 und 382
  • VPC-Rohrkupplung Sonderlösungen, Betonadapter

 

Die Vorteile in der Anwendung:

 

  • schnelle und einfache Montage
  • hohe Flexibilität
  • Reduzierung der Lagerhaltungskosten im Handel
  • gleichmäßige Anpassung an unterschiedliche Oberflächen
  • keine zusätzlichen Ausgleichsringe bis VPC 382 erforderlich
  • mit DIBt-Zulassung Z-42.5-450
  • Montagekoffer als Zubehör erhältlich

Kunde & KEBI - Hier stimmt die Verbindung!

Download
KEBI Info Kanalrohradapter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 917.0 KB